Ja, auch wir gehören dazu!

Die wunderschöne Kurstadt Bad Liebenwerda zählt zu den Orten, die im Vorgarten von Dresden liegen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Dresdner in diesem Vorgarten arbeiten möchten.

Seit dem 01. April 2017 gehört eine junge und erfahrene Architektin zu unserem Team, die jeden Tag aus Dresden kommt. Sie genießt die Fahrt durch die beschauliche Landschaft und kommt fast tiefenentspannt ins Büro. Ebenso ist es bei der Heimfahrt, die dazu genutzt wird, Verabredungen für den Abend zu treffen oder einfach nur Musik zu hören – wann hat man sonst dazu die Zeit.

Sollte es doch einmal später werden im Büro, bleibt unsere Mitarbeiterin gern in unserem schönen Ort und genießt die Ruhe und die gute Luft. Vielen hat sie schon von der schönen Gegend und den interessanten Freizeitaktivitäten berichtet.

Es ist toll, dass junge Menschen motiviert werden können, in unserer Region zu arbeiten und wer weiß, vielleicht erfolgt irgendwann der Umzug in den „Vorgarten“.

Wir würden uns freuen, wenn noch mehr – gerade junge Menschen – den Weg hier her finden würden. Wir möchten Rückkehrer, Heimkehrer und selbstverständlich auch alle, die eine neue Heimat suchen gemeinsam mit der Initiative „Sächsisches Brandenburg“ unterstützen, schnell Fuß zu fassen.

Auf der Homepage der Initiative „Sächsisches Brandenburg“  http://saechsisches-brandenburg.de/ findet man alle wichtigen Informationen rund um das Leben in unserer spannenden Region. Ob Wohnung, Job oder Freizeitaktivität, zu jedem Thema gibt es hilfreiche Tipps und Kontaktadressen.

Es ist doch einfach unglaublich liebenswert, wie offen und freundlich man in unserer Region aufgenommen wird. Hoffentlich folgen ganz viele dem „Ruf des Vorgartens“!